Durchsuchen Sie den E-Shop z.B. nach Weingut/Erzeuger, Weinnamen, Rebsorte oder Region.
Oder suchen Sie einen Wein, der zu einer bestimmten Speise passt?
Einfach den entsprechenenden Begriff eintragen und Sie erhalten unsere Weinempfehlungen.
0,00 €

Die schwarzen Weine des Cahors

Vor 2000 Jahren brachten die römischen Eroberer Weinreben nach Gallien, in die heutige Region Quercy. Allem Anschein nach war das ein voller Erfolg, denn schon im Jahr 92 ordnete der Kaiser (vergeblich) an, alle Pflanzungen zu vernichten um die heimischen Weinbauern zu schützen.

1152 brachte die Heirat von Alienor von Aquitanien und Henri Plantagenet (dem späteren König von England) neuen Schwung in den Weinbau der Region. Wegen ihrer kräftigen und rustikalen Struktur waren die Cahors-Weine, die in der Regel intensiver waren als die Bordeaux-Weine ihrer Zeit und auch den Schiffstransport besser vertrugen, in England als „Black Wine“ sehr beliebt.

Papst Johannes XXII der aus Cahors stammte und in Avignon residierte, rief Winzer aus Cahors an die Rhone rufen – der Beginn des Chateauneuf du Pape. Cahors blieb über einige Jahrhunderte der Wein der Könige. Peter der Grosse zwang ihn sogar der Orthodoxen Kirche als Messwein auf.

Der Niedergang des Cahors kam als die Reblaus die Weinberge vernichtete. Die danach gepflanzten Hybriden produzierten nur blasse Kopien des ursprünglichen „schwarzen Weins“. Dann kam der extrem kalte Winter von 1956, in dem ein Großteil der Reben vernichtete. Danach besann man sich auf alte Werte und pflanzte Malbec (70% der Fläche) aus dem der historische Cahors gekeltert wurde. Dazu kamen Tannat, Merlot und Mourvedre.

Nur Malbec, Tannat und Mourvedre die auf dem speziellen Boden des Lot-Tales wachsen ergeben den extrem dichten und dunklen „schwarzen“ Wein des Cahors. Cahors ist wegen seiner dichten Tannine und reifen Säure sehr alterungsbeständig. Junge Cahors Weine sollte man deshalb dekantieren um ihre Ecken und Kante zu glätten

Cahors-Weine sind aromatisch, dunkel, dicht, kombinieren harmonisch eingebundene samtige Tannine mit frische Säure. Man findet derzeit drei verschiedene Cahors-Stile:

Runde und strukturierte Weine (70 bis 85% Malbec)

Fruchtig, frisch, lebendig mit leichtem Tannin. Passt gut zu weißem Fleisch, gebratenem Geflügel, Gegrilltem, frittiertem Fisch, provencalischen Gerichten.

Kraftvolle und strukturierte Weine (85-90% Malbec)

Weiniger, mit komplexer Frucht und mehr Struktur als die erste Gruppe. Sie passen sehr gut zu Lamm, Entenbrust, Cassoulet, Pilzen, Walnüsen, Kastanien. Im Alter, nachdem ihre Tannine weicher geworden sind, auch sehr schön mit Cantal-Käse.

Intensive und komplexe Weine

Die feinsten Weine. Jung zeigen sie sich voller Geschmacksfülle, Frucht, reifer Säure und Tannin. Mit den Jahren werden sie sehr harmonisch und rund. Gut zu Wild, Tournedos, Milchlamm, Trüffel, Waldpilzen, Kaninchen mit Pflaumen, Foie Gras mit Quitten.

Weiter einkaufen
Zum Warenkorb
Es sind nur {wildcard} auf Lager.
{wildcard} bestellen
Die Lieferzeit für eine höhere Anzahl muss nachgefragt werden.
Anzahl auf {wildcard} korrigieren
Aktuell nicht auf Lager.
Anzahl bei {wildcard} lassen
Einloggen
Registrieren
E-Mail
Passwort
Abbrechen
Bitte akzeptieren Sie unsere AGB.
Lieferzeit nachfragen
Ich möchte die Lieferzeit für eine Menge von {wildcard} Stück von folgendem Artikel nachfragen
Temporäres Passwort schicken
Wir senden Ihnen ein neues, temporäres Password zu. Bitte denken Sie daran, nach dem nächsten Login Ihr Passwort wieder zu ändern!
Speichern
wein@derweinweber.de
Der Weinweber